KOMPONISTEN A-Z ->

Violeta Dinescu

Violeta Dinescu (Foto: Nicolae Manolache)  

Violeta Dinescu (RO/DE) – 109.2

Violeta Dinescu über ihr piano piece „109.2“:

109.2 habe ich für Susanne Kessels Projekt „250 piano pieces for Beethoven“ geschrieben.

Der Titel hat eine Korrespondenz mit der Zeit, in welcher ich an das Stück gedacht habe. Ich war in Kromeriz (Cehien) und bemerke nolens volens wie die Häuser und Strassen benannt waren. Man sah an einem Haus: 1209.512 z.B. So kam mir die merkwürdige Idee, einen Titel zu finden, in dem es um Gedanken an Beethoven geht, die kryptisch erscheinen könnten, da für ein kurzes Stück nichts anders (für mich) möglich wäre. Ich habe mich auf den 2. Satz (einige Töne im UR-Kontext aber auch im erweiterten Kontext) von der Sonate op. 109 konzentriert.“

„109.2“ – Aufführungen:

9. September – Uraufführung – Historisches Gemeindezentrum Bonn – Susanne Kessel, Klavier

3. Oktober 2019 – Kulturfabrik Hangar 21, Detmold – Susanne Kessel, Klavier

Violeta Dinescu (*1953)

Die in Bukarest (Rumänien) geborene Komponistin kam nach Hochschulstudien (Diplomen für Komposition, Klavier und Musikpädagogik) und Kompositionsstudien bei Myriam Marbe nach Deutschland. Seit 1996 hat sie den Lehrstuhl für angewandte Komposition an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg. Sie veranstaltet dort regelmässige Komponistencolloquien und die Internationale Symposienreihe „Zwischen Zeiten“. Ihr vielfach ausgezeichnetes Werk umfasst alle Sparten, von Klavier- und Kammermusik bis zu Bühnenwerke (Ballette und Opern).