Komponisten A-Z ->

Christian Brandenburger

Christian Brandenburger  

Christian Brandenburger (DE) – Beethoven Calling

Chrstian Brandenburger über sein piano piece „Beethoven Calling“:

„Dieses Stück ist eine Art Kommunikationsversuch mit Beethoven. Als Interpret muss man eigentlich bei jedem Stück quasi mit dem Komponisten in Kontakt treten. Bei zeitgenössischer Musik hat man oft die Möglichkeit den Komponisten zu fragen, aber bei älterer Musik, beispielsweise Beethoven, ist das natürlich nicht möglich. So muss man versuchen sich in den Komponisten hineinzuversetzen, besonders bei Widersprüchen oder Ungenauigkeiten. Diesen Versuch einer Kontaktaufnahme stelle ich in meinem Stück dar. Man versucht Beethoven über Morsezeichen (Beethoven im Morsecode) und über seinen Namen (Beethoven in einem Notenalphabet) zu erreichen. Neben diesen beiden Motiven gibt es logischerweise noch ein Fragemotiv sowie eine Frage: zwei Takte aus dem 3. Satz der Pathetique, die bei jeder Wiederholung in Beethovens Notentext eine andere bzw. keine Artikulation aufweisen. Da aber eine unterschiedliche Artikulation den Charakter der gesamten Stelle beeinflusst, ist es wichtig, sich auch mit dieser vermeintlichen Kleinigkeit zu beschäftigen. So versuche ich zu der Frage nach der richtigen Artikulation eine Antwort zu bekommen.“

Christian Brandenburger (*2004)

wurde in Bonn geboren und ist Schüler des KardinalFrings-Gymnasiums in Beuel. Seit 2009 erhält er Klavierunterricht bei Christine Gerwig und Efraín González, Königswinter. Schon früh interessierte er sich für Komposition und erhält deshalb seit 2011 Kompositionsunterricht bei Thomas Taxus Beck an der Rheinischen Musikschule Köln. Seit 2013 erhält er Orgelunterricht bei Michael Bottenhorn, Beuel.
Christian Brandenburger ist mehrfacher 1. Preisträger bei Jugend musiziert in Regional-, Landes- und Bundeswettbewerben (Klavier solo, Orgel solo, verschiedene Duos) und Preisträger weiterer Klavierwettbewerbe. Er erreichte erste Preise beim Landeswettbewerb Jugend komponiert NRW 2013, 2015 und 2017 und einen zweiten Preis beim Orchesterkompositionswettbewerb der Hochschule Osnabrück 2014. Er ist dreimaliger Preisträger des Bundeswettbewerbs Jugend komponiert (2013, 2017 und 2018) und nahm bereits zweimal an der Orchesterwerkstatt Halberstadt teil, wo er 2017 den Preis der Deutschen Orchesterstiftung und 2018 den Andreas-Werkmeister-Preis der Stadt Halberstadt erhielt. Zwei seiner Orchesterwerke wurden von den Schulorchestern und Chören des Kardinal-Frings-Gymnasiums aufgeführt. Als Pianist und Organist ist Christian Brandenburger oft im Bonner Raum zu hören (u.a. im Rahmen des Beethoven-Festes, beim Bonner Orgelfest und im Kammermusiksaal des Beethovenhauses). Seine Werke werden regelmäßig im Rahmen des Kölner Jugendmusikfestivals für zeitgenössische Musik „Zett_Emm“ aufgeführt.