Komponisten A-Z ->

Wolfgang Fuhr

Wolfgang Fuhr  

Wolfgang Fuhr (DE) – 131

Wolfgang Fuhr über sein piano piece „131“:

„Inspiriert ist das Stück von Beethovens Streichquartett No. 14, Op. 131. In der 7-teiligen Komposition wird das Anfangsthema des 1. Satzes aus dem Quartett in sieben Minimalismen variiert. Mittels der motivischen Reduktion, wie sie ja auch Beethoven im Quartett angelegt hat, wird der Meister dem schwebenden Hauptmotiv treu bleibend durch verschiedene kulturelle Filter gejagt.

Beethoven als Spät-Romantiker, Neu-Töner, Jazzer, Maqam- oder Balkan-Musiker und Impressionist: seine Musiksprache war eben schon immer universell.“

Piano piece „131“ – Aufführungen:

Wolfgang Fuhr (*1966)

wurde geboren in Stetten am kalten Markt. 1985 Abitur am Aloisiuskolleg in Bonn, Musik-Studium in Graz und Köln, 1995 Konzertexamen, 3-jähriges Intermezzo als IT-Trainer bei der Deutschen Bahn, dann freiberuflicher Instrumentalist, Komponist, Arrangeur, Produzent und Dozent.
2008 Gründung der Plattenfirma „Fuhrwerk Musik“ in Esslingen am Neckar. Eigene Band-Projekte und CD-Produktionen: Jazz-CD des Jahres beim MDR, Preisträger des Neuen Deutschen Jazzpreises, Platz 1 der Jazz-Charts in Portugal, Radio-Produktionen für den Deutschlandfunk, WDR und BR, Festivals u.a in Krakau, Lissabon, Berlin, Porto.
Kompositionen für Saxophon und Streichquartett und Orchester (Festival für Neue Musik Maastricht , Kölner Musiknacht, Kammerorchester Plochingen).
Arbeitet als Dozent an der Hochschule der media-Akademie in Stuttgart. Musikalischer Leiter, Komponist und Arrangeur am Theater in Esslingen, Dozent bei Jazz-Workshops
Bandleader und Side-Man „on tour“ quer durch Europa.
Künstlerischer Berater des „Jazz-Festival Esslingen“. Produzent von CD-Produktionen.

 

Website Wolfgang Fuhr

Website Fuhrwerk