Komponisten A-Z ->

Koki Fujimoto

Koki Fujimoto (Foto: Takahiro Shimizu)  

Koki Fujimoto (JP) – Happy Birthday Lühtobichi!!

Koki Fujimoto über sein piano piece „Happy Birthday Lühtobichi!!“

„Mein Kompositionsthema ist immer: wie zwei oder mehrere Welten miteinander verbunden werden können, um alle zu meiner eigenen Seligkeit zu führen. Bei diesem Komponieren habe ich meine Lieblingsstellen der 9. Sinfonie von Beethoven ganz kurz zitiert. Dabei handelt es sich darum, wie ich ihn zu mir nahen lassen kann und wie wir da ohne Widerspruch zusammenleben können. So banal ist mein Konzept. Was ich vielleicht aussagen darf, ist über den Rhythmus von Katcharsee (ein Volkstanz in Okinawa) mit einigen pentatonischen Melodien. Solcher lebhafte Rhythmus scheint eigentlich weltweit z.b. Inegal in der Barockzeit, Swing im Jazz usw. Dadurch wollte ich als Japaner darstellen, die Gemeinsamkeit der Menschen oder primitives Temperament aus meiner asiatischen Sicht zu zeigen. Denn alle Menschen werden Brüder!!“

„Happy Birthday Lühtobichi!!“- Aufführungen

Koki Fujimoto (*)

Koki Fujimoto wurde in Tokyo geboren. Im Alter von drei Jahren begann er Gitarre zu lernen. Er wurde bisher bei Noboru Muraji, Tomonori Arai, Kiyoshi Shomura und Tsuneo Ema unterrichtet. 2016 wurde seine dem Andenken an Toru Takemitsu gewidmete CD „Guitar works by Toru Takemitsu“ veröffentlicht. Als Komponist nahm er am Unterricht von Miyuki Shiozaki, Sho Ueda und Sunao Isaji teil.