Komponisten A-Z ->

Susanne Kessel

Susanne Kessel (Foto: D. Kremser)  

Susanne Kessel (DE) – Überm Sternenzelt. Improvisation on Wolfgang Niedecken`s "Kyrie Eleison"

Susanne Kessel über ihr piano piece „Überm Sternenzelt“:

„Wolfgang Niedecken klagt in seinem Text „Kyrie Eleison“ globale Missstände des frühen 21. Jahrhunderts an. Der Gedanke der Freiheit war zeitlebens ein zentrales Thema auch in Ludwig van Beethovens Leben und Werk. Zu Beethovens Überzeugungen gehörte, dass der Mensch sein Schicksal selbst in die Hand nehmen müsse. Wir alle stehen zu jeder Zeit auf filigranem, zerbrechlichem Boden, den ich in meiner Improvisation durch verunsichernd kratzende Geräusche darstelle. Glockenartige Flageolettklänge, Klang-Inseln aus gregorianischen „Kyrie eleison“-Melodien benediktinischer Mönche der spanischen Abtei Santo Domingo de Silos und Beethovens „Kyrie“ aus der „Missa solemnis“ stimmen ein in Niedeckens „Kyrie eleison“ („Herr erbarme dich“!). Den Titel entnahm ich Friedrich Schillers „Ode an die Freude“, die Beethoven im Finalsatz seiner 9. Sinfonie vertonte: „Brüder – überm Sternenzelt muss ein lieber Vater wohnen“. Das Stück kann sowohl als Solostück gespielt werden, als auch simultan zur Rezitation von Niedeckens Text „Kyrie Eleison“.“

Piano piece „Überm Sternenzelt“ – Aufführungen:

30. August 2018 – Uraufführung – Klavierhaus Klavins, Bonn – Wolfgang Niedecken, Rezitation (Ton-Aufnahme) / Susanne Kessel, Klavier

 

Susanne Kessel