Komponisten A-Z ->

Khadija Zeynalova

Khadija Zeynalova  

Khadija Zeynalova (AZ/DE) – In memoriam Ludwig van Beethoven

Khadija Zeynalova über ihr piano piece „In memoriam Ludwig van Beethoven“:

„Beethovens Musik war für mich immer (schon als Kind, zu Anfang meiner Karriere als Musikerin und Komponistin) eine großartige Quelle der Inspiration. Immer wieder und gerne habe ich seine Sonaten für Klavier gespielt. Die Idee, ein Stück für den genialen Komponisten zu schreiben fand ich ganz toll und habe sofort mich mit dieser Thematik beschäftigt. So entstand meine Komposition „In Memoriam Ludwig van Beethoven“. Sie dauert ca. 4 Minuten und ist ein einteiliges Stück. Die Komposition enthält das Schicksals-Motiv aus der 5. Sinfonie und die Intonationen des Seitenthemas aus der pathetischen Sonate c-Moll. Insgesamt sind es 72 Takte geworden.“

Piano piece „In memoriam Ludwig van Beethoven“ – Aufführungen:

30. September 2017 – Uraufführung – Post Tower, Bonn (Beethovenfest) – Susanne Kessel, Klavier

Khadija Zeynalova

wurde in Aserbaidschan geboren. Seit früher Kindheit beschäftigte sie sich mit Musik und unternahm mit 11 Jahren ihre ersten Kompositionsversuche. 1994 erhielt sie am Sumgayiter Musikkolleg (Aserbaidschan) das Diplom in Musiktheorie. Danach studierte sie Komposition und Musiktheorie/Musikwissenschaft an der Musikakademie in Baku bei Prof. Khayyam Mirzezadeh (Bachelor: 1998, Master: 2000). Dem folgte ein Kompositionsstudium an der Hochschule für Musik in Detmold bei Prof. Martin Christoph Redel (2005-2006). Daran schloss sich von 2006 bis 2012 ihr Promotionsstudium im Fach Musikwissenschaft an der Universität Paderborn bei Prof. Dr. Werner Keil an. Das Thema ihrer Doktorarbeit lautete: „Die aserbaidschanische Musikkultur im 20. Jahrhundert und ihre Rezeption der westlichen Musik“. 1999 wurde sie Mitglied des Aserbaidschanischen Komponistenverbandes. Zwischen 1995 und 2005 unterrichtete sie am Sumgayiter Musikkolleg in Aserbaidschan Musiktheorie, Tonsatz, Gehörbildung, Harmonielehre und Kontrapunkt. In der Zeit von 2000 bis 2005 lehrte sie in Baku (Aserbaidschan) an der Staatlichen Universität für Kunst und Kultur Musiktheorie, Harmonielehre, Gehörbildung und Musikgeschichte. Seit 2013 hat sie einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik Detmold/Universität Paderborn im Fach Musikalischer Tonsatz und unterrichtet an der Musik- und Kunstschule Bielefeld Klavier.

 

Website Khadija Zeynalova