Komponisten A-Z ->

Alexander Tonikjan

Alexander Tonikjan  

Alexander Tonikjan (AM) – Gefühlspalette

Alexander Tonikjan über sein piano piece „Gefühlspalette“:

Ich habe versucht, in diesem kleinen Stück mit meiner eigenen und zeitgenössischen musikalischen Sprache meine Beziehung zu Beethovens Stücken, die voll von Emotionen, Kontrasten  und Widersprüchen sind, zum Ausdruck zu bringen, 

Ich spüre in seinen Stücken einen dramatischen Konflikt, Zorn, Uneinigkeit aber auch träumerische Momente, die ich versucht habe aufzugreifen und in meiner musikalischen Sprache wiederzugeben.

Piano piece „Gefühlspalette“ – Aufführungen:

21. April 2018 – Uraufführung – Klavierhaus Klavins, Bonn – Susanne Kessel, Klavier

22. April 2018 – Gasthaus „Im Stiefel“, Bonn – Susanne Kessel, Klavier

Alexander Tonikyan (*2003)

wurde in Armenien in einer deutsch-armenischen Familie als jüngstes von 3 Kindern geboren.  Mit 6 Jahren begann er Klavier zu spielen und mit 7 nahm er  den ersten Klavierunterricht. Er improvisierte sehr gern und komponierte erste kleine Stücke. Mit 9 Jahren nahm seinen ersten Kompositionsunterricht , da er lernen wollte, wie man die eigenen Stücke aufschreibt.  Mit 12 Jahren kam noch Klarinettenunterricht hinzu. Seit 2015 hat er Kompositionsunterricht bei Professor Suren Zakaryan, Komponist und Pianist, Laureat internationaler Wettbewerbe und Lehrstuhlleiter am staatlichen Konservatorium Eriwan. Für einige seiner Kompositionen wurde Alexander  mit nationalen armenischen und internationalen Preisen ausgezeichnet.

Er ist Preisträger folgender Wettbewerbe:
Eduard Mirzoyan Kompositionswettbewerb“, Armenien, 2016 – 1 Preis
Internationaler Wettbewerb „Renaissance“, Gyumri (Armenien), 2016 – 1 Preis.
Aram Khachatryan Festival“, Teilnahme und Auszeichnung 2014, 2016 und 2017
Föderderpreisträger Jugend komponiert 2017