Komponisten A-Z ->

Siegfried Kutterer

Siegfried Kutterer  

Siegfried Kutterer (DE) – Different things in five

Siegfried Kutterer über „Different things in five“

„Dieses Werk ist inspiriert von einem der prägnantesten Themen der Klassischen Musik: Beethovens Fünfte. Obwohl das Eingangsthema in die Komposition eingeflochten wurde ist es für mich nicht das Ziel es im Sinne Beethovens weiter zu entwickeln aber damit zu spielen schon. Dabei ist 5 der bestimmende Faktor der verwendeten Parameter. Pentatonik, Quintenzirkel, Rhythmik.

Als Produkt der Fantasie erhebt es keinen Anspruch am Original gemessen zu werden. Eine persönliche Annäherung an einen Komponisten der einem sehr vertraut ist, dem man aber nie begegnet ist.“

„Different things in five“ – Aufführungen:

10. Dezember 2016 – Uraufführung – Bonner Kunstverein – Susanne Kessel, Klavier

Siegfried Kutterer (*1954)

Siegfried Kutterer, studierte klassisches Schlagzeug an der Musikakademie Basel bei Siegfried Schmid. Seit 1977 Schlagzeuger im Sinfonieorchester Basel. Paul Sacher holte Kutterer in das Basler Schlagzeug Ensemble. Kutterer wirkte auch im Basler Schlagzeug Trio mit. So unterschiedliche Komponisten wie Daniel Weissberg, Gerard Zinstag, Gwyn Pritchard aber auch Vertreter des Grenzbereiches zwischen Improvisation und Komposition wie der Noise Musiker Alex Buess oder Pierre Favre schrieben für das Trio. Ein Höhepunkt war die vom Clown Dimitri in Szene gesetzte „Revue Burlesque“ mit dem das Trio in Europa den USA und Kanada gastierte. Kutterer belegte die Seminare über indische Musik bei Professor Hans Oesch an der musikethnologischen Fakultät der Universität Basel. Er reiste 1883 während Jahren regelmässig nach Südindien um bei T. V. Gopalkrishnan Mridangam und die Theorie der karnatischen Musik zu studieren. Erst spät, basierend auf seinen reichen Erfahrungen und seinen Kenntnissen der indischen und balinesischen Musik, begann Kutterer als Autodidakt zu komponieren. Seit 2011 arbeitet er an dem Projekt „Confluence“ das die Verbindung verschiedener musikalischer und kultureller Genres beinhaltet: einerseits die Logik und Disziplin klassischer Musik, andererseits die Musik aussereuropäischer Kulturen. Dies führte ihn bisher zusammen mit seinem Ensemble „DeciBells“ und lokalen Künstlern auf Tourneen nach Indien, China, Korea und Taiwan.