COMPOSERS A-Z ->

Maria Jonas

Maria Jonas (Photo: Dominik Schneider)  

Maria Jonas (DE) – Improvisation

Maria Jonas about her piano piece:

“Das Stück ist improvisatorisch angelegt, darum gibt es keine Takte. Es bleibt dem Timing der Ausführenden überlassen wie schnell oder wie langsam sie voran schreitet, wann ein nächster der vorgegebenen Töne dem Klang hinzugefügt wird. Es sollte dabei eine Art Cluster entstehen. Die Ausführende möge die Klänge sichtlich genießen und das Publikum an dem Genuß teilhaben lassen. Viel wird auch vom Klang des jeweiligen Instrumentes und vom Raum abhängig sein.
Es geht in dem Stück um Klänge, die übereinander geschichtet werden. Das Pedal und die Tasten müssen darum die ganze Zeit herunter gedrückt bleiben, damit so die Klangschichtungen entstehen können. In welcher Schnelligkeit das geschieht, bleibt der Interpretin überlassen. Der Grundpuls sollte sich am Herzschlag orientieren.
Ich wähle eine eher improvisatorische Form, weil Beethoven vor allem wegen seiner Improvisierkünste Berühmtheit erlangte – später erst durch seine Kompositionen.”